Impressum Mediathek Startseite
Aktuelles Führung Kontakt Einsätze 2017 Technik Service Einsatzabteilung Altersabteilung Jugend Termine NOTRUF Intern

21.08.2016

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntagabend auf der Bundesstraße 32 bei Pfärrich gekommen. Aus noch ungeklärter Ursache stießen gegen 17.30 Uhr zwei Autos auf gerader Strecke frontal zusammen.

Drei der Verletzten mussten die Rettungskräfte aus den Autos befreien, da sie eingeklemmt waren. Dafür wurden die Karosserien beider beteiligter Wagen aufgeschnitten. Zwei Rettungshubschrauber sowie drei Rettungsfahrzeuge transportierten die Unfallopfer in umliegende Krankenhäuser.
Insgesamt sechs schwer verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von rund 30000 Euro waren die Folge des Unfalls.

Wie die Polizei mitteilt, war der 61-jährige Fahrer eines mit insgesamt vier Personen besetzten Opels in Richtung Ravensburg gefahren und hatte aus einer Kolonne heraus zum Überholen ausgeschert. Hierbei war er mit einem entgegenkommenden Ford einer 42-Jährigen frontal kollidiert. Vermutlich hatte der 61-Jährige aus noch unbekannter Ursache den entgegenkommenden Pkw übersehen.

Die B 32 musste für zirka zwei Stunden bis gegen 19.45 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Für Ärger am Unfallort sorgten einige Schaulustige. Während sich die meisten Menschen aus der Umgebung, die Zeuge der Rettungsarbeiten wurden, in gebührendem Abstand zum Geschehen hielten, postierte sich eine Handvoll Menschen auf einem direkt neben dem Unfallort beginnenden Hügel an der B 32. Der Sohn einer der Verunglückten beschwerte sich daraufhin bei der Polizei – auch weil aus dieser Gruppe heraus Fotos gemacht wurden, noch während die Einsatzkräfte die Unfallopfer aus den Fahrzeugen befreiten. Ein Polizist räumte daraufhin den Hügel.


Quelle:SZON - mehr Info hier

Eingesetzte Kräfte

HLF
TLF
LF8
MTW
Rüstzug
Polizei Wangen
HVO Amtzell
RTW
NEF
RTW
RTW
MZF
RTH Chr. 45
Chr. 11