Impressum Mediathek Startseite
Aktuelles Führung Kontakt Einsätze 2017 Technik Service Einsatzabteilung Altersabteilung Jugend Termine NOTRUF Intern

31.03.2016

Angebranntes Essen im Haus St. Gebhard - Pflegeheim in Amtzell hat einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Feuerwehr Amtzell rückten mit 21 Einsatzkräften aus, gaben aber rasch Entwarnung. Die Brandschützer kontrollierten lediglich den betroffenen Gebäudeabschnitt und stellten die Brandmeldeanlage (BMA) wieder scharf.
Die FF Amtzell sowie die SEG DRK Wangen wurde gegen 19:55 Uhr alarmiert. Da bei einem Alarm durch eine Brandmeldeanlage stets der Ernstfall anzunehmen ist, rückte die FF Amtzell wenig später zum Seniorenheim aus. Dort hatten laut Martin Weber gleich zwei Melder in einer Wohn- und Essecke im betreuten Wohnen angeschlagen. Die Melder hätten den Rauch angebrannten Essens erfasst und somit richtigerweise ausgelöst. Einsatzleiter war Kommandant Martin Weber.
Wie in vielen öffentlichen Gebäuden, Krankenhäusern oder Altenheimen sind auch in Amtzell die Rauchmelder an eine zentrale Brandmeldeanlage angeschlossen. Anders als bei einem normalen Rauchmelder löst die BMA einen Alarm in der Rettungsleitstelle in Ravensburg aus. Von dort werden sofort die umliegenden Feuerwehren auf den Plan gerufen. Auch wenn es sich nur um einen Fehlalarm handelt und es nicht brennt, müssen die Feuerwehren den betroffenen Abschnitt kontrollieren. Nicht zuletzt sind nur die Feuerwehren berechtigt, die Anlage wieder in einen alarmbereiten Zustand zurückzuversetzen. Nachdem dies am Donnerstag erfolgt war, rückte die Wehren wieder ab.(buz)

Eingesetzte Kräfte:
HLF
LF8
MTW
DRK Wangen mir 3 Fahrzeugen
Rettungsdienst RTW
Polizei Wangen